Zuletzt geändert am 25. Juli 2020 um 10:03

EinleitungBearbeiten

Das Automatic Terminal Information Service (ATIS) ist eine automatische Informationsdurchsage für den Flugverkehr, in welcher Informationen zum vorherrschenden Wetter, Betriebspisten sowie weitere für den An- und Abflug relevante Informationen zu finden sind. Diese läuft auf größeren Flughäfen in Endlosschleife auf einer separaten Frequenz, um Funkstation an Flughäfen zu entlasten. Alle 30 Minuten wird ein neuer ATIS-Bericht publiziert; immer 10 Minuten vor sowie 20 Minuten nach einer vollen Stunde - zum Beispiel um 10:50 und um 11:20. Bei kurzfristigen Wettererscheinungen oder anderen wichtigen Änderungen kann ein ATIS auch zwischenzeitlich erneuert werden. Der Pilot bestätigt das Abhören des ATIS, indem er die Kennung des ATIS (also der Buchstabe, mit dem der Bericht gekennzeichnet ist) beim Anfordern der IFR-Clearance am Boden sowie beim Einleitungsanruf beim Approach-Lotsen mitteilt.

AufbauBearbeiten

Realer FlugbetriebBearbeiten

Der ATIS-Buchstabe wird immer am Anfang sowie am Ende einer Informationsdurchsage genannt. Danach folgen in dieser Reihenfolge:

  • Name des Flugplatzes
  • Kennungsbuchstabe des Berichts
  • Uhrzeit der Aufnahme des ATIS
  • Betriebspisten für Start und Landung
  • Transition Level
  • Wind in der Touchdown-Zone
  • Horizontalsicht in der Touchdown-Zone
  • Hauptwolkenuntergrenze
  • besondere Wetterlagen (Regen, Hagel, Sturm etc.)
  • Temperatur und Taupunkt
  • Luftdruck am Platz
  • Trend für mögliche Wetteränderungen

Beispiel THIS IS WIEN SCHWECHAT DEPARTURE INFORMATION TANGO - AT 0850 - DEPARTURE RUNWAY 29 - ARRIVAL RUNWAY 26 - TRANSITION LEVEL 110 - WIND TOUCHDOWN ZONE VARIABLE BETWEEN 170 AND 220 DEGREES FIVE KNOTS - VISIBILITY TOUCHDOWN ZONE 2700 METRES - LIGHT RAIN - CLOUDS BROKEN 500 FEET - TEMPERATURE 11 DEWPOINT 10 - QNH 1021 - AERODROME TREND BECOMING VISIBILITY SIX KILOMETRES NO SIGNIFICANT WEATHER CLOUDS BROKEN 600 FEET

IVAOBearbeiten

Auf dem Netzwerk können ATIS-Berichte im Moment nur über Text empfangen werden. Im Gegensatz zu ihrem realen Vorbild erstellt auf IVAO jeder Lotse seine eigene ATIS-Version.
Beispiel

  • LOWS_TWR > eu4.ts.ivao.aero/LOWS_TWR
  • LOWS_TWR > Salzburg Tower Information CHARLIE recorded at 1730z
  • LOWS_TWR > LOWS 121720Z 170004KT CAVOK 25/12 Q1006 NOSIG
  • LOWS_TWR > ARR RWY 15 / DEP RWY 33 TRL FL120 / TA 10000ft
  • LOWS_TWR > VFR TRAFFIC EXPECT DEPARTURE RUNWAY 15 AND 33
  • LOWS_TWR > CONFIRM ATIS INFO CHARLIE on initial contact


Abkürzung Entschlüsselung
eu4.ts.ivao.aero Der TS-Channel des Lotsen ist auf dem IVAO EU4 Server.
LOWS_TWR Abkürzung für die Position bestehend aus ICAO Code des Flugplatzes (LOWS für Salburg) und Positions-Kürzel (TWR für Tower)
Salzburg Tower Das Callsign der Station ist Salzburg Tower
Information CHARLIE der ATIS-Bericht hat die Kennung CHARLIE
recorded at 1730z Der Bericht wurde um 17:30 UTC aufgenommen
LOWS 121720Z 170004KT CAVOK 25/12 Q1006 NOSIG Meteorological Aerodrome Report - METAR
ARR RWY 15 / DEP RWY 33 aktive Betriebspisten (Arrival Runway 15, Departure Runway 33)
TRL FL120 / TA 10000ft Transition Level Flugfläche 120, Transition Altitude 10000 Fuß
VFR TRAFFIC EXPECT DEPARTURE RUNWAY 15 AND 33 Besondere operationelle Hinweise, die den Flugbetrieb betreffen (z.B. verfügbare Anflüge, besondere Wettererscheinungen, gesperrte Pisten …)
CONFIRM ATIS INFO CHARLIE on initial contact Beim Erstkontakt (initial contact) mit der Station sollte der Erhalt des Berichts mit der Nennung des Buchstaben CHARLIE bestätigt werden.