Approach Controller (APC) - Briefing

Aus IVAO Austria Wiki
Version vom 29. August 2020, 15:39 Uhr von 533313 (Diskussion | Beiträge)$7

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Bestätigte Version (Unterschied) | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lieber Lotse, Willkommen zur Vorbereitung auf die zweite ATC-Prüfung. Dieses Briefing, das größtenteils auf dem offiziellen IVAO-Briefing basiert, soll Dir als offizielles Vorbereitungsdokument auf das APC-Exam dienen. Solltest du Fragen zu den unten genannten Unterlagen haben, zögere nicht ein Mitglied des Trainingsdepartment zu kontaktieren.

Theoretische Prüfung[Bearbeiten]

Vor dem Antritt zur praktischen Prüfung findet ein Vorgespräch statt, in dem dir eine Reihe an Fragen zu deinem angestrebten Rating gestellt werden. Neben den hier aufgelisteten Themen fußen einige Fragen auch auf Trainingsinhalten der ADC-Prüfung. Detailierte Fragen zum Stoff des ersten Exams sind jedoch nicht Gegenstand des Vorgesprächs der APC-Prüfung. Die Themengebiete und groben Anforderungen findest du hier:

Allgemeine Theorie[Bearbeiten]

  • Basics aus der ADC-Prüfung und weitere lotsenrelevante Themen
  1. Aufgaben des APC-Lotsen (IVAO DE Kompendium)
  2. Approach Control Position
  3. Automatic Terminal Information Service (ATIS)
  4. Transponder
  • Höhenmessung
  1. Höhenmessung (IVAO Mediawiki)
  2. Transition Level (IVAO Mediawiki)
  3. Funkfeuer (IVAO Mediawiki)
  4. NDB (IVAO Mediawiki)
  5. VOR (IVAO Mediawiki)
  6. DME (IVAO Mediawiki)
  7. ILS (IVAO Mediawiki)
  8. Marker Beacon (IVAO Mediawiki)
  • Kenntnis der in Österreich genutzten Lufträume hinsichtlich Staffelungsverpflichtung, Verkehrsinformationen, Einflugfreigaben etc.
  1. Lufträume
  2. Terminal Manouvring Area (TMA): eine TMA ist ein Nahverkehrskontrollbereich rund um einen Verkehrsflughafen, der zum Schutz der Luftfahrzeuge eingerichtet wurde, und die oben genannten Luftraumklassen herabsetzt.
  3. Radio Mandatory Zone (RMZ)
  4. Transponder Mandatory Zone (TMZ)
  5. Kontrollzone (CTR)
  • Staffelung und Verkehrsmanagement
  1. Traffic Information (IVAO Mediawiki) und Verkehrsinformationen
  2. Halbkreisflugregeln
  3. Wirbelschleppen (IVAO Mediawiki)
  4. Airprox (IVAO Mediawiki)
  5. CTOT (IVAO Mediawiki)
  6. Staffelung (IVAO DE Kompendium)
  7. Verkehrsmanagement (IVAO DE Kompendium)
  8. Parallel Runway operations (IVAO Mediawiki)
  9. Departure traffic management (IVAO Mediawiki)
  10. Approach Traffic Management (IVAO Mediawiki)
  11. Approach Sequency Methodology (IVAO Mediawiki)
  12. Final Approach Track Interception (IVAO Mediawiki)
  13. Flight Strip Management (IVAO Mediawiki)
  14. Climb and Descend Management (IVAO Mediawiki)
  15. Radarverfahren (IVAO Mediawiki)
  16. Radar vectoring procedure and method (IVAO Mediawiki)
  17. Stack management (IVAO Mediawiki)
  18. Flugplan Verständnis (IVAO Mediawiki)
  19. Flugplan Validation (IVAO Mediawiki)
  20. Aircraft Performance (IVAO Mediawiki)
  21. Koordination im Approach-Bereich (IVAO DE Kompendium) und Koordination (IVAO Mediawiki)
  22. Notfälle (IVAO DE Kompendium) und Emergency Handling APC-Level (IVAO Mediawiki)

Lokale Prozeduren[Bearbeiten]

  • Kenntnis des zu betreuenden Sektors (vertikale und laterale Ausdehnung, wichtige An- und Abflugstrecken, Restricted Areas, etc....)
  • Kenntnis der lokalen Prozeduren (v.a. hinsichtlich herabgesetzter Staffelung, Bahnenbenützung, verfügbare Anflüge etc...)
  1. Graz (LOWG)
  2. Innsbruck (LOWI)
  3. Klagenfurrt (LOWK)
  4. Linz (LOWL)
  5. Salzburg (LOWS)
  6. Wien (LOWW)

Meteorologie[Bearbeiten]

  • vollständige Dekodierung einer METAR/TAF
  1. Einführung in die Meteorologie
  2. Meteorological Aerodrome Report - METAR und METAR (IVAO Mediawiki)
  3. TAF (IVAO DE Kompendium) und TAF (IVAO Mediawiki)
  4. Hauptwolkenuntergrenze (IVAO DE Kompendium)
  5. Pistensichtweite (IVAO DE Kompendium)
  6. Pistenzustand (IVAO DE Kompendium)
  7. Wolkentypen (IVAO DE Kompendium)

IFR Verfahren[Bearbeiten]

  • Kenntnis der Regeln und Betriebsgrundlagen für Instrumentenflüge
  1. IFR Kontrollverfahren (IVAO DE Kompendium)
  2. IFR Kontrollverfahren (IVAO DE Kompendium)
  3. IFR Departure Procedure (IVAO Mediawiki)
  4. IFR Arrival Procedure (IVAO Mediawiki)
  5. Approach Category (IVAO Mediawiki)
  • Kenntnis der Betriebsgrundlagen für Y-/Z-Flüge
  1. Y-/Z-Flugpläne (IVAO Mediawiki) und Flugregelwechsel (IVAO DE Kompendium)
  • Kenntnis verschiedener Anflüge und IFR-Prozeduren
  1. ILS (IVAO Mediawiki)
  2. Precision approach (IVAO Mediawiki)
  3. Non-precision approach (IVAO Mediawiki)
  4. Continuous Descent Approach - CDA (IVAO Mediawiki)
  5. Area Navigation (IVAO Mediawiki)
  6. DME Arc (IVAO Mediawiki)
  7. Holdings (IVAO Mediawiki) bzw. Holdings (IVAO DE Kompendium)
  • Kenntnis der Regeln bei geringer Sicht (Low Visibility Procedures) unter Berücksichtigung lokaler Prozeduren (CAT II/III, RVR, etc.)
  1. Low Visibility Operations (IVAO DE Kompendium) und Low Visibility Procedures (IVAO Mediawiki)
  2. Airport operating minima (IVAO Mediawiki)
  • Handhabung eines Fehlanflugs
  1. Missed Approach Segment (IVAO Mediawiki) und Go-around (IVAO Mediawiki)

VFR Verfahren[Bearbeiten]

  • Kenntnis der Regeln und Betriebsgrundlagen für Sichtflüge am Tag, in der Nacht sowie nach Sonder-VFR
  1. Visual Meteorological Conditions (VMC)
  2. Sichtflugregeln (VFR)
  3. Sondersichtflug (SVFR)
  4. Sichtflug bei Nacht (NVFR)

Karteninterpretation[Bearbeiten]

  • Beschreibung und Erklärung sämtlicher Informationen von SID-, STAR- und IAC-Karten
  1. IAC Chart Explanation (IVAO Mediawiki)
  2. SID Chart Explanation (IVAO Mediawiki)
  3. STAR Chart Explanation (IVAO Mediawiki)
  • Kenntnis sämtlicher Mindesthöhen für IFR-Flüge
  1. Mindestflughöhen

Praktische Prüfung[Bearbeiten]

Bei der APC-Prüfung geht es darum, die TMA eines beliebigen Flughafens als Approach-Lotse zu kontrollieren. Ziel ist dabei, so viele An- und Abflüge wie möglich sicher durch den eigenen Sektor zu führen; Sicherheit und Effizienz sind dabei die wichtigsten Stichworte. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Hauptaufgaben des APC-Lotsen folgende sind:

  • IFR In- / Outbounds betreuen
  • Lokalen VFR Traffic in der TMA betreuen (u.U. Nacht- oder Special-VFR)
  • Emergencies abarbeiten
  • Koordination mit der angrenzenden Station

Bewertet wird deine Leistung unter anderem hinsichtlich folgender Punkte:

  • Korrekt ausgefüllte ATIS
  • Umgang mit Labels und Text-only-Piloten
  • Koordination mit den umliegenden Stationen
  • Korrekte SSR-Indentifikation
  • Aufbau einer effizienten Staffelung in der TMA mithilfe von Transitions, Wegpunkten und Radar-Vektoren
  • Einhaltung jeglicher Sicherheitsbestimmungen (Mindestflughöhen, Mindeststaffelung)
  • sinnvolle Vergabe von Warteverfahren mit den notwendigen Informationen
  • sinnvolle und zeitgerechte Vergabe von Verkehrsinformationen
  • Vergabe von sicherheitsrelevanten Informationen an die Piloten (z.B. Wetter)
  • Verkehrsmanagement in der TMA
  • Umgang mit einer Luftnotlage
  • Phraseologie und English Proficiency