Flugregeln

Aus IVAO Austria Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Instrumentenflug / Sichtflug[Bearbeiten]

Grundsätzlich unterscheidet man 2 Arten von Flügen:

  • Flüge nach Sichtflugregeln --> VFR-Flüge (Visual Flight Rules)
  • Flüge nach Instrumentenflugregeln --> IFR-Flüge (Instrument Flight Rules)

Sichtflugregeln[Bearbeiten]

VFR-Flüge (Sichtflüge) heißen deshalb so, weil man "nach Sicht" fliegt. Im Gegensatz zu IFR-Flügen verlässt sich der Pilot nicht vorrangig auf seine Instrumente (Kompass, Höhenmesser, Wendezeiger,...) sondern auf seine Augen. Entscheidend ist dabei immer was man sieht, das heißt man darf z.B. nicht in Wolken einfliegen, weil man sonst ja nichts mehr sehen würde.

Nach Sichtflugregeln fliegen i.d.R. nur kleine Sportflugzeuge (Cessna, Katana, etc.), während große Verkehrsflugzeuge (Boeing, Airbus, Bombardier) nach Instrumentenflugregeln fliegen.

Instrumentenflugregeln[Bearbeiten]

Bei IFR-Flügen (Instrumentenflüge) wird nicht "nach Sicht" geflogen. Große Verkehrsflugzeuge fliegen oft durch Wolkenschichten und vor allem über den Wolken, haben also teilweise keinen Sichtkontakt zum Boden. Die Piloten verlassen sich deshalb nicht auf das was sie sehen, sondern auf ihre Instrumente (Kompass, Variometer, GPS,...).


Weitere Flugregeln[Bearbeiten]

Wie überall, gibt es in der Luftfahrt sehr viele Regelungen. Einige, die für IVAO wichtig erscheinen, haben wir zusammen gefasst.